Behandlung der Unfruchtbarkeit bei Frauen: Tabletten für den Eisprung

Der Einsatz moderner Medikamente erhöht die Chancen, eine Mutter zu werden

endlich-schwanger

Störungen im Eisprungsprozess ist eine ernste Erkrankung, die den Frauen die Möglichkeit schwanger zu werden, verhindert. Eine große Anzahl von Risikofaktoren ermöglicht keine Vertreterin des schönen Geschlechts von dieser Krankheit sich geschützt zu fühlen. Die Ärzte haben festgestellt, dass mehr als die Hälfte der Fälle der Unfruchtbarkeit bei Frauen aufgrund unregelmäßigen Eisprungs oder ihre Abwesenheit bedingt werden.

Jedoch ist diese Störung behandelbar. Mit Hilfe der modernen Tabletten für den Eisprung, kann jede Frau, die Freude an der Mutterschaft erleben. Mehr Informationen über Medikamente, die schwanger zu werden helfen, lesen Sie in diesem Material.

Siehe auch: Was den Frauen beim Sex gefallen?

Behandlung der weiblichen Unfruchtbarkeit

Zur Erhöhung der Wahrscheinlichkeit einer erfolgreichen Empfängnis soll eine Frau eine ganze Reihe von Medikamenten nehmen:

  • Tabletten für den Eisprung. Sie bieten ein stabiles Wachstum der Follikel und provozieren die Freisetzung einer Eizelle aus dem Eileiter.
  • Die Injektionen von Choriongonadotropin eines Menschen. Diese Medikamente helfen dem größten Follikel die Eizelle, die befruchtet werden soll, zu lösen.
  • Progesterone hilft die Gebärmutter sich vorzubereiten, um das Kind auszutragen.

Die Kombination der drei Arten von Präparaten erhöht die Chancen einer Schwangerschaft.

Indikationen zur Stimulierung des Eisprungs

Vor Behandlungen zu verschreiben, muss der Arzt die Ursache der erfolglosen Versuche ein Baby zu haben herausfinden. Zu diesem Zweck, müssen eine ärztliche Untersuchung beide Ehegatten übergeben.

Die Indikationen zur Verwendung der Pillen für den Eisprung sind:

  • Unfähigkeit, schwanger zu werden für ein Jahr beim regelmäßigen ungeschützten Geschlechtsverkehr.
  • Seltene Eizellereifung und sein Austritt aus den Ovarien.
  • Der Ausfall schwanger zu werden innerhalb von sechs Monaten in den Partnern, die über als 35 Jahren alt sind.

Die Stimulation des Eisprungs ist unwirksam, wenn Kinderabwesenheit, durch männliche Unfruchtbarkeit verursacht ist. Darüber hinaus kann das Verfahren nicht bei einer Pathologie des Uterus, Entzündungen der Anhängsel oder schlechter Durchgängigkeit der Eileiter durchgeführt werden.

1

Medikamente zur Stimulierung des Eisprungs

Die wirksamsten Medikamente für den Eisprung sind 3 Präparate: Clomifene, Puregon und Menogon. Betrachten wir die Eigenschaften von jeder von ihnen im Detail.

Clomifen

Unter den Medikamenten, die schwanger zu werden helfen, abhebt sich durch den erstaunlichen Eigenschaften ein Medikament Clomifen. Es hat eine bemerkenswerte Effizienz und bei der  richtigen Verwendung, ist es absolut sicher für die Gesundheit.

Clomifen wird einmal am Tag von 5 bis 9 Tag des Menstruationszyklus eingenommen. Man kann auf Eintritt des Eisprungs innerhalb einer Woche nach dem Ende der Verwendung des Arzneimittels erwarten. Wenn der erste Versuch nicht erfolgreich war, muss die Behandlung wiederholt werden.

Das Medikament behandelt sicher mit der weiblichen Unfruchtbarkeit, die durch die nächsten Faktoren verursacht ist:

  • Probleme mit dem Eisprung wegen Störungen des endokrinen Systems.
  • Uterusblutungen, die aufgrund von ovarieller Dysfunktion auftreten.
  • Beeinträchtigte Reifung von Eiern und anderen Gründen.

Das Medikament Clomifene verursacht den Eisprung in 70% der Fälle. Über 30% der Frauen werden schwanger nach einem einzigen Verlauf der Behandlung.

Während der  Verwendung von Tabletten, sollte eine Frau regelmäßig von einem Arzt untersucht werden. Der Fachmann wird den Einfluss von Medikamenten kontrollieren und, falls erforderlich, die Behandlung ändern.

Puregon

Dieses Präparat wird verwendet in Fällen, in denen eine Behandlung mit Clomifene keine Ergebnisse gibt. Das Medikament enthält ein rekombinantes Hormon, das Follikel-Entwicklung stimuliert.

Die Auswirkungen des Medikaments helfen, die Funktionsstörung der Ovarien und andere Störungen zu überwinden. Die Verwendung von Puregon kann das normale Funktionieren des reproduktiven Systems wiederherstellen.

Das Medikament muss subkutan oder intramuskulär verabreicht werden. In keinem Fall muss Puregon im Gefäßhohlraum getroffen werden. Es sollte beachtet werden, dass die Verabreichung des Medikaments mit Schmerzen begleitet werden kann, so diese Injektion muss ein Arzt machen.

Siehe auch: Was die Frauen wirklich vom Partner im Bett erwarten?

Menogon

Die Zusammensetzung von Menogon enthält gereinigte menschliche Gonadotropin, die aus dem Urin von Frauen in der Menopause gesammelt wird. Diese Substanz regelt die Arbeit der Geschlechtsdrüsen und wird zur Behandlung von weiblicher Unfruchtbarkeit verwendet.

Menogon wird präsentiert als Injektionslösung, die subkutan oder intramuskulär verabreicht wird. Je nach der Reaktion des Körpers auf das Arzneimittel und Behandlungsdauer, kann die Dosierung variiert werden. Während der Therapie sollte eine Frau regelmäßig ihren Arzt besuchen und einer ärztlichen Untersuchung unterziehen.

Menogon hat eine ausreichend große Anzahl von Kontraindikationen und Nebenwirkungen, deshalb wird es nur in Extremfällen verwendet.

Ärzte auf der ganzen Welt haben erkannt, dass Clomifene das bequemste und wirksamste Medikament ist, und es erhöht deutlich die Wahrscheinlichkeit einer erfolgreichen Konzeption. Die Verwendung von Tabletten für die Ovulation ermöglicht in den meisten Fällen die Traum einer Frau über Schwangerschaft zu realisieren.