Viagra und Cialis: Was ist besser für Männer?

Objektive Übersicht der beiden Führer unter den Medikamenten zur Behandlung der erektilen DysfunktionViagra-vs-Cialis

Der moderne Markt von Potenzmitteln ist in der Lage, Anforderungen jedes Menschen zu befriedigen. Vertreter des starken Geschlechts kann aus einer riesigen Palette von Potenzmitteln wählen. Männer, die die klassischen Potenzmittel bevorzugen, verwenden die Originalpräparate; Generika sind populär unter den Männern, die Geld sparen wollen; und unter jungen Menschen und Liebhaber von neuen Produkten sind weit verbreitet Gelen, Brause- und Kautabletten für Potenz.

Es ist sehr schwierig an die Spitze zu kommen, wenn es eine große Vielfalt von Medikamenten für die Potenz gibt. Aber qualitativ hochwertige Potenzmittel Viagra und Cialis waren noch in der Lage eine große Beliebtheit auf der ganzen Welt zu gewinnen und bis jetzt sind sie die Verkaufsleiter in Dutzenden von Ländern.

In diesem Artikel werden wir die Gründe für den Erfolg der führenden Medikamente zur Potenz betrachten und versuchen, herauszufinden, welche Art des Potenzmittels kann als das beste angesehen werden.

Viagra – ein klassisches, zeitloses Präparat zur Potenzviagra original 100 mg

Siebenundzwanzigsten März 1998 war der Jahr des bemerkenswerten Vorgangs, der das Leben von Millionen von Menschen verändert hat. Dieses Datum ist der Geburtstag von Viagra – das erste Medikament für die Potenz.

Dieses erste Medikament zur Behandlung der erektilen Dysfunktion hat sofort große Popularität gewonnen. Das Medikament wird in Hunderttausenden von Exemplaren verkauft und hat riesige Gewinne den Entwickler – das Pharmaunternehmen "Pfizer" gebracht.

Der Hauptbestandteil von Viagra ist Sildenafil, dieser Wirkstoff war ursprünglich als Medikament zur Behandlung von Bluthochdruck entwickelt. Erst als klar wurde, dass der Stoff keine Wirkung auf den Blutdruck hat, sondern erhöht die Potenz, die Richtung der Forschung hat sich dramatisch verändert.

Eine starke Erektion nach der Verwendung von Sildenafil tritt aufgrund der Auswirkungen auf das Kreislaufsystem auf:

  • Die Substanz stellt eine aktive Durchblutung in den Geschlechtsorganen.
  • Eine sexuelle Erregung oder natürliche Anregung verursacht einen schnellen Blutfluss in den Penis, was das Entstehen einer starken Erektion beiträgt.
  • Der Wirkstoff unterstützt Hochverfügbarkeit für Sex bis 4-6 Stunden, und nur dann es wird aus dem Körper ausgeschieden.

Wie die meisten der ursprünglichen Medikamente für Potenz, Viagra beginnt sofort zu wirken nicht. Die Pillen beginnen durchschnittlich in 60 Minuten nach der Verwendung zu wirken, also die Ärzte empfehlen es im Voraus zu nehmen. Mann kann Viagra kaufen ohne Rezept in Deutschland in jeder Apotheke.

Viagra ist in drei Dosierungen erhältlich:

  1. 25 mg – für Männer mit leichter Erektionsstörung oder bei dem häufigen Auftreten von Nebenwirkungen.
  2. 50 mg – Dosis für Anfänger.
  3. 100 mg – im Falle schwerwiegender Probleme mit der Erektion.

In einigen Fällen, ist es möglich nach Rücksprache mit dem Arzt die Dosis von Viagra bis zu 150 mg zu erhöhen. Eine solche Vielfalt ermöglicht, den Bedürfnissen von Menschen mit verschiedenen Arten der Erektionsstörungen zu befriedigen.

Das Produkt darf mit Lebensmitteln und Alkohol konsumiert werden. Jedoch kann eine große Menge von fetthaltigen Lebensmitteln oder Alkohol die Auswirkungen von Medikamenten bremsen.

Trotz seines Alters erhielt Viagra weiter den Titel des beliebtesten Medikamentes für Potenz in der Welt. Und nur ein Medikament kann Viagra eine Konkurrenz machen.

Cialis – ein Medikament mit Führungsambitionencialis original

Wenn Viagra für Anfänger und konservative Männer geeignet ist, ist sein Gegner für erfahrene Vertreter des starken Geschlechts, die im Bett zu experimentieren lieben geeignet. Die Verwendung von Cialis ermöglicht nicht nur schnell eine Erektion zu erholen, sondern auch das Sexualleben zu diversifizieren.

Der Wirkstoff des Potenzmittels ist Tadalafil. Der Wirkungsmechanismus dieser Komponente aktiviert auch die Durchblutung in die Beckenorgane, aber die Wirkung nach der Einnahme von Cialis dauert viel länger. Eine Tablette von Cialis ermöglicht eine Erektion bis zu 36 Stunden wiederherzustellen.

Andere positive Eigenschaften von Cialis:

  • es beginnt in 45-60 Minuten nach der Einnahme zu wirken.
  • Es entspannt die glatte Muskulatur des Penis, um die Beschwerden der wiederholten sexuellen Handlungen zu beseitigen.
  • Eine Erektion tritt ohne sexuelle Stimulation nicht, was die Anwendung des Medikaments so angenehm wie möglich macht.

Die Dosierung von Cialis ist einfach. Das Medikament ist nur in zwei Varianten verfügbar:

  1. 20 mg – die maximale Tagesdosis.
  2. 10 mg – ist empfehlenswert für Männer, die aufgrund von häufigen Auftretens von Nebeneffekten die Unannehmlichkeiten erleben. Es ist weniger effektiv.

Das Produkt ist mit allen Lebensmitteln, mit Ausnahme von Grapefruit kompatibel. Stoffe, die in Zitrusfrüchten enthalten sind, können die Verschlechterung der Gesundheit provozieren.

Die größte Zahl der positiven Bewertungen über Cialis verlassen sexuell aktive Männer über 30 Jahren alt. Umfangreiche Erfahrung von intimen Beziehungen erlaubt ihnen, alle Vorteile der Medikamente zu genießen.

Was ist besser – Viagra oder Cialis?

Viagra ist ein getestetes Medikament für die Potenz für Menschen mit unterschiedlichem Grad der erektilen Dysfunktion. Das Medikament hat eine durchschnittliche Geschwindigkeit und Dauer der Wirkung, aber seine Wirksamkeit lässt Konkurrenten wenig hinterher.

Cialis wirkt schneller und länger als Viagra, aber ist etwas weniger zuverlässig. Die Sicherheitsgründen der beiden Medikamente sind gleich – ihre Verwendung beeinträchtigt nicht die Gesundheit des Mannes. Man soll auch nicht vergessen, dass Medikamente verschiedene Gruppen von Patienten abzielen.

Es gibt keinen signifikanten Unterschied zwischen diesen Potenzmitteln – man kann sagen, dass die Wahl von Viagra oder Cialis nur eine Frage des Geschmacks ist. Beide Medikamente sind von hoher Qualität und werden garantiert die Möglichkeit, den Geschlechtsverkehr durchzuführen, wiederherstellen. In einem solchen Fall kann man die Medikamente zur Behandlung der erektilen Dysfunktion auf den persönlichen Vorlieben wählen.

Wenn Sie noch nie Medikamente für Potenz verwendet haben, empfehlen wir Ihnen Viagra und Cialis zu versuchen. Versuchen Sie die beiden Medikamente selbst zu prüfen, und dann werden Sie in der Lage sein, den Vorzug eines geeigneten Potenzmittels zu geben. 
viagra